Krüger, Knut

Nur mal schnell das Mammut retten

zum Inhalt s. Kapitel 2.1, Unterstufe Es ist eine gelungene Interpretation der witzigen Geschichte über das Zwergmammut Norbert. Dank seiner charismatischen Stimme und der klaren Unterscheidung der einzelnen Protagonisten gelingt es dem Sprecher meisterhaft, die Geschichte lebendig erscheinen zu lassen. Die Wechselwirkung von eher bedächtigem Sprechen und aufgeregtem Erzählen ist sehr ansprechend und gelungen. Die gekürzte Lesung lässt nichts aus der Buchfassung vermissen und zieht die Hörenden in Bann. Der mehrfach preisgekrönte Sprecher vermag die Figuren überzeugend darzustellen und verleiht der witzigen und unterhaltsamen Geschichte eine zusätzlich berührende Note.

b / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Freundschaft, Abenteuer /
978-3-86742-319-9

Fr. 17.90

Rezension aus Heft 97

Alves, Katja

Die supergeheime Pfötchen-Gäng (Folge 1 + 2)

zum Inhalt s. Kapitel 2.1, Unterstufe Die CDs umfassen den ungekürzten Inhalt der beiden vorgestellten Bände. Als Anregung zum Lesenlernen lohnt sich das Hören dieses Audio-Ereignisses insbesondere wegen der Stimme des Schauspielers und Synchronsprechers Christoph Jablonka. Wir kennen ihn aus seiner Rolle als neue deutsche Stimme von Homer Simpson. Er beherrscht sein Metier mit grosser Strahlkraft und verleiht allen Haustieren einen Individualcharakter – und dies äusserst kindgerecht, ohne kindisch zu wirken. Ein sehr gelungenes Debüt im Erstlesemarkt der bereits versierten Zürcher Autorin.

a / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Lustiges, Freundschaft, Tier / ES
978-3-401-24065-7

Fr. 16.90

Rezension aus Heft 97

Bertram, Rüdiger

Frieda Kratzbürste und ich (Folge 1)

zum Inhalt s. Kapitel 2.1, Unterstufe Die auf den ersten Moment etwas quietschig wirkende Vorlesestimme von Sabine Bohlmann erweist sich schnell als überaus passend für die kleine Anna und ihre keck-vorlaute, imaginär-lebende Puppe Frieda Kratzbürste. Der grosse (ungekürzte) Hörspass kann noch gesteigert werden, wenn man dazu die witzig-bunten, grossflächigen Illustrationen des Buches betrachten kann.

a / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Lustiges, Freundschaft / gm
978-3-8373-0971-3

Fr. 13.90

Rezension aus Heft 97

Bohlmann, Sabine

Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der nicht einschlafen konnte : Ein Hörspiel mit 12 Liedern

Der kleine Siebenschläfer bereitet sich im Herbst auf den Winterschlaf vor, welcher sieben Monate dauern wird. Aber auch für solche Schlafmützen ist das Einschlafen nicht einfach. Der kleine Siebenschläfer findet den Schlaf nicht und ist als Einziger noch wach. Da besuchen ihn verschiedene Tiere und verraten ihm ihren Einschlaftrick. Da werden natürlich Schäfchen gezählt, Gute-Nacht-Geschichten erzählt, Gute-Nacht-Lieder gesungen, das Lieblingsstofftier gesucht ... Eingepackt sind diese Ratschläge in eine Melodie (mal sanft, mal lüpfig), welche alle Besucher beim Siebenschläfer einschlafen lässt. Jedoch der kleine Siebenschläfer selbst ...? Die herzige Geschichte ist gut inszeniert. Das Nicht-einschlafen-Können kennen junge Kinder nur zu gut, ist man nach einem aufregenden Tag nicht unbedingt müde. Doch hier gibt es eine Menge Ratschläge zum Ausprobieren.

b / Lesealter / Vorlesealter / K Hörspiel, Lustiges, Tier / chb
978-3-8373-0984-3

Fr. 18.50

Rezension aus Heft 97

Brandis, Katja

Woodwalkers : Carags Verwandlung (Folge 1)

Woodwalkers sind eine Spezies, die sich entweder in Mensch- oder in Tiergestalt zeigen. Carag ist ein Puma, möchte aber lieber ein Mensch sein. An der Clearwater Highschool sind nur Woodwalkers und Carag fühlt sich schnell wohl dort. Ein Mentor taucht auf und möchte ihn fördern, unterstützen – doch Carag hat ein schlechtes Gefühl und lehnt den Mentor ab, worauf dieser ungehalten reagiert. Der junge Schauspieler T. Weisschnur hat eine helle Stimme, die sehr gut zu Carag passt. Er liest ruhig und wenig theatralisch, trotzdem vermag er die Spannung aufrechtzuerhalten.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Fantasy / bie
978-3-401-24058-9

Fr. 21.90

Rezension aus Heft 97

Brandis, Katja

Woodwalkers : Gefährliche Freundschaft (Folge 2)

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe T. Weisschnur ist noch jung, aber seine Stimme ist gut ausgebildet. Er liest unaufgeregt, spielt höchstens mit dem Tempo ein wenig und lässt die Stimmungen des Textes wirken. Die gekürzte Fassung ist eine gute Alternative zum Selberlesen des doch dicken Buches.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Fantasy / bie
978-3-401-24059-6

Fr. 21.90

Rezension aus Heft 97

Carmack, Cora

Stormheart : Die Rebellin (Folge 1)

zum Inhalt s. Kapitel 4.1. Oberstufe Die erfahrene Sprecherin B. Steffenhagen schafft es, die HörerInnen schon nach kurzer Zeit vollends nach Pavan zu entführen. Mit ihrer wandelbaren Stimme lässt sie die Geschichte lebendig werden. So wird das Hören dieser doch sehr langen Lesung nie langweilig. Am Ende, nach dreizehnstündigem Abtauchen in eine fremde Welt, wünscht man sich, dass es möglichst bald weitergeht.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Fantasy, Liebe / CB
978-3-8373-0999-7

Fr. 27.50

Rezension aus Heft 97

Carter, Aimée

Animox : Das Auge der Schlange (Folge 2)

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe P. Kaempfe ist ein "alter Fuchs" in der Hörspielszene. Seine dunkle, kraftvolle Stimme setzt er gekonnt ein. Da wird gebrüllt, geflüstert, gedroht ... Jede Figur hat ihre eigene Stimmfarbe. Das macht das Zuhören zu einem wunderbaren Erlebnis.

a / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Fantasy / bie
978-3-8373-0997-3

Fr. 23.50

Rezension aus Heft 97

Chee, Traci

Das Buch von Kelanna : Ein Meer aus Tinte und Gold (Folge 1)

zum Inhalt s. Kapitel 4.1, Oberstufe Ein Land, in dem niemand lesen und schreiben kann, und ein Mädchen, das mit seiner Tante auf der Flucht ist, bilden den Hintergrund dieser Fantasy-Geschichte. Die gekürzte Hörbuchfassung dieses 1. Bands einer Trilogie wird von einer einzigen Person gelesen. Das ist bei dieser Geschichte mit ihren vielen, unterschiedlichen Perspektiven, den diversen Handlungssträngen und den verschiedenen Charakteren wirklich nicht einfach. L. Maire gelingt dies jedoch ausgesprochen gut, hat sie doch schon in diversen Hörbuchproduktionen mitgewirkt. Sie versteht es ausgezeichnet, ihre Stimme zu verstellen.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Fantasy / ca
978-3-867-42294-9

Fr. 28.50

Rezension aus Heft 97

Evans, Maz

Die Götter sind los

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe Martin Baltscheit spricht die gekürzte Lesung mit furioser(n) Zunge(n) und einem wahnsinnigen Wortwitz, als wären alle Götter hinter ihm her – reinster Genuss!

a / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Lustiges, Familie, Problem / ES
978-3-86742-334-2

Fr. 21.50

Rezension aus Heft 97

Feth, Monika

Blutrosen : Thriller

zum Inhalt s. Kapitel 4.1, Oberstufe Im letzten Teil der Romy-Thriller-Reihe recherchiert die junge Journalistin über Frauenhäuser und ihre Bewohnerinnen. Fleur gibt ihr Einblick in ein Leben voller Gewalt, Unterdrückung und Angst. Verschiedene Sprecher helfen bei der Unterscheidung der unterschiedlichen Charaktere und lesen ihren Part sehr gekonnt vor. Der Täter Mikael spricht so, dass es einem kalt den Rücken herunterläuft, sobald man ihn hört. Auch die Angst der verfolgten Protagonistin ist deutlich spürbar und macht das Hörbuch zu einem wahren Thriller.

a / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Thriller / ca
978-3-837-3738-1

Fr. 25.30

Rezension aus Heft 97

Lott, Anna

Moppi & Möhre : Abenteuer im Meerschweinchenhotel (Folge 1)

zum Inhalt s. Kapitel 2.1, Unterstufe Die Meerschweinchen Moppi und Möhre werden im Hotelurlaub nach Strich und Faden verwöhnt. Trotzdem ergeben sich Probleme, tauchen Ängste auf. Aber alles löst sich schliesslich in aller Freundschaft auf. Wanja Mues variiert gekonnt und spannungsvoll seine vielseitige Stimme. Für die angesprochene Altersgruppe finde ich aber das Betrachten von unterstützenden Illustrationen unterhaltsamer und belebender und ziehe daher das Buch dem Hörbuch vor. Es handelt sich bei dieser CD um eine gekürzte Lesung.

b / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Tier Meerschweinchen, Freundschaft, Ferien / GF
978-3-86742-331-1

Fr. 14.50

Rezension aus Heft 97

Maier, David

Goethe in Italien

Das Titelbild der vollständigen Ausgabe bei Hofenberg bildet die Vorlage für das karikierte Coverbild dieses Hörspieles: Da sehen wir den pfeifenden Goethe mit punkiger Sonnenbrille, wie er seine Eindrücke von Italien zu Papier bringt. Er hat die Nase voll von all der Arbeit als Minister und fährt mit einer Postkutsche inkognito nach Italien. Die Reise ist eine Flucht, hat er doch vor lauter Bürokratie keine Zeit mehr zum Dichten. Sein Italienbild fasziniert noch heute und so wird hier versucht, in peppig-moderner Aufmachung Kindern ab der Mittelstufe Goethe näherzubringen: So meint Goethe ausgebrannt zu sein, besitzt die Postkutsche ein Navigationsgerät und der Kutscher bedankt sich für das "Travelling with deutscher Postkutsche". Da Kinder wahrscheinlich noch keine Kenntnis von Goethes Schaffen haben, erkennen sie die Zitate nicht und so wird dieses sicher gut gemachte Hörspiel über den berühmten deutschen Dichter eher nur ein lustiger Hörspass sein!

b / Lesealter / Vorlesealter / J Hörspiel, Biografisches Goethe / chb
978-3-8337-3713-8

Fr. 13.30

Rezension aus Heft 97

Nielsen, Maja

Martin Luther : Glaube versetzt Berge

zum Inhalt s. Kapitel 7.1, Sachbücher Martin Luther ist unterwegs nach Erfurt, als er von einem Gewitter überrascht wird. Nach erlittener Todesangst ist für ihn klar: Er wird das Studium der Rechte aufgeben und ins Kloster eintreten. Durch sein Bibelstudium erkennt er auch, dass Gott die Menschen gar nicht bestrafen will, sondern sie alle liebt. Damit beginnt er die Rolle der Kirche zu hinterfragen. Das Feature überzeugt mit einer kurzweiligen Mischung von spannenden Dialogen, erzählten Passagen, Musik, Geräuschen und wirkungsvollen Effekten. Ob allerdings bereits Kinder ab 8 Jahren (vom Verlag empfohlene Altersangabe) Interesse an diesem Thema haben, ist fraglich.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Feature, 92 Martin Luther / chb
978-3-8337-3661-2

Fr. 16.90

Rezension aus Heft 97

Palacio, Raquel J.

Wunder : Julian, Christopher & Charlotte erzählen

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe Diese Geschichte ist nicht eine Fortsetzung, die dort anfängt, wo Bd. 1 aufhört. Auggie ist hier mehr eine Nebenfigur, der aber mit seiner Anwesenheit zu einer Veränderung im Leben von Julian, Christopher und Charlotte führt. Da alle drei mit eigenen Problemen kämpfen, verhalten sie sich nicht immer fair gegenüber Auggie und sind gezwungen, sich über Freundschaft, Loyalität und Mitgefühl auseinanderzusetzen. Julian Greis liest Julians Part mit treffender aufmüpfiger und leicht genervter Stimme. S. Rudolph lässt den zurückhaltenden, zögerlichen Christopher lebendig werden und G. Geue gibt Charlotte, die versucht, immer gerecht zu handeln, die perfekte Mädchenstimme. Eine überzeugende Lesung!

a / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Problem, Freundschaft, Behinderung / chb
978-3-86742-793-7

Fr. 21.50

Rezension aus Heft 97

Parvela, Timo

Pekkas geheime Aufzeichnungen : Der verrückte Angelausflug (Folge 3)

zum Inhalt s. Kapitel 2.1, Unterstufe Robert Missler verleiht mit seiner variantenreichen Stimme den witzigen Figuren entsprechende Konturen. Kurze Musik- und Geräuscheinschübe peppen die Lesung zusätzlich auf. Hat diese Folge, ohne den Kontext der Ella-Klasse, auch nicht mehr ganz den Charme der ersten Folgen – für witzige Unterhaltung sorgt sie allemal. Eine Aufnahmewiederholung auf CD 2 (Kap. 4) stört nicht. Sie kann einfach übersprungen werden.

b / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Lustiges, Abenteuer / gm
978-3-7313-1155-3

Fr. 21.90

Rezension aus Heft 97

Peers, Bobbie

William Wenton und die Jagd nach dem Luridium (Folge 1)

William Wenton ist ein scheinbar ganz normaler Junge. Doch er ist besessen von Codes und mit seinen Eltern schon sein ganzes Leben lang auf der Flucht. Als er dann auch noch einen scheinbar unlösbaren Code knackt, wird er ans Labor für Posthumane Forschung entführt. Hier sollen seine Fähigkeiten noch weiter gefördert werden. Das gefährliche Luridium und Williams verschollener Grossvater spielen eine entscheidende Rolle bei der weiteren Entwicklung der Geschichte. Das Hörbuch ist sehr spannend gelesen. Der Erzähler schafft einen gelungenen Mittelweg zwischen Vorlesen und Erzählen. Es macht Spass, auf diese Weise in die komplexe Welt, welche der Autor geschaffen hat, einzutauchen. (s. Kapitel 3.1, Mittelstufe)

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Science-Fiction, Abenteuer / AB
978-3-86742-333-5

Fr. 21.50

Rezension aus Heft 97

Port, Moni

Was liegt am Strand und redet undeutlich? und Was sitzt im Wald und winkt? : Rätselwitze und Wortspiele

Die Antwort auf die Frage "Was liegt am Strand und nuschelt?" findet sich doch leicht – oder doch nicht? Vielleicht hilft das bildliche Vorstellen? Muss man zugeben, doch keine Ahnung zu haben, bringt uns die Antwort laut zum Lachen. Nuschel, Furzel, Dummibärchen, Fluchtsalat ... sind lustige Wörter. Als ZuhörerIn hat man seine Freude daran und wird die Witze garantiert weitererzählen. Die Hörproduktion ist ganz einfach aufgebaut: Viele verschiedene SprecherInnen tragen die Scherzfragen vor, untermalt mit passenden Hintergrundgeräuschen. "Ach, das ist ja ganz einfach, das liegt mir auf der Zunge ..." und da wir Gefragte keine Antwort wissen, bekommen wir die Lösung sofort zu hören. Nach jedem gelösten Rätsel folgt ein musikalisches Zwischenspiel. Die Gestaltung wirkt so etwas eintönig, auch wenn dieser "Kinderquatsch" viel Spass bereitet.

a / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Lustiges / chb
978-3-8337-3740-4

Fr. 16.90

Rezension aus Heft 97

Reinhardt, Kirsten

Der Kaugummigraf

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe Beim Hörspiel hat man, im Gegensatz zum Hörbuch, eine Geräuschkulisse (Musik, Geklapper, Geklirr, Vogelgezwitscher). Das bereichert das Hörerlebnis ganz entscheidend. Der Kaugummigraf ist schon alt und der Sprecher des Grafen hat eine reife Stimme, die perfekt auf die Rolle abgestimmt ist. Wirklich überrascht hat mich die Leistung der 10-jährigen Lia Danisch, die die Rolle der Eli ganz toll spielt. Sie schafft es, Elis Gefühle mit Pepp und Schwung zu vermitteln. Hut ab!

a / Lesealter / Vorlesealter / J Hörspiel, Abenteuer, Freundschaft / bie
978-3-86742-332-8

Fr. 17.90

Rezension aus Heft 97

Rhue, Morton

Creature : Gefahr aus der Tiefe

Etwas desorientiert wacht Ismael aus dem Kälteschlaf auf und befindet sich nun auf einem Walfangschiff. Hier, anscheinend auf einem andern Planeten, will er schnelles Geld verdienen, um seinen Pflegeeltern zu ermöglichen, die Erde, die unbewohnbar wird, zu verlassen. Doch die Arbeit ist hart und voller Risiko, zudem herrscht ein grosser Konkurrenzkampf unter der Besatzung. Und allmählich wird auch klar, dass sie nicht nur Wale jagen sollen ... Der Autor ist ein geschickter Erzähler und verbindet hier Elemente aus den Geschichten "Moby Dick" und "Fluch der Karibik" mit einer Science-Fiction-Erzählung. Er konfrontiert uns mit der Frage, was passieren wird, wenn die Erde nicht mehr bewohnbar ist. Diese Hörproduktion bietet nicht nur eine in packender Sprache geschriebene und gekonnt vorgetragene Abenteuergeschichte, sondern wachen HörerInnen mit den eingestreuten Zeitsprüngen und dem überraschenden Schluss ein herausforderndes Hörerlebnis.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Science-Fiction / chb
978-3-8337-3714-5

Fr. 25.30

Rezension aus Heft 97

Riordan, Rick

Magnus Chase : Der Hammer des Thor (Folge 2)

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe Nicolas Artajo hat eine jugendliche Stimme, die er variantenreich einsetzt. Die Lesung des gekürzten Textes dauert etwa 8 Stunden, aber die Spannung in diesem Fantasy-Roman lässt nicht nach und immer wieder gibt es etwas zum Lachen. Beste Unterhaltung, toll vorgelesen!

a / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Fantasy / bie
978-3-86742-324-3

Fr. 28.50

Rezension aus Heft 97

Riordan, Rick

Percy Jackson : Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe Drei in sich abgeschlossene, aber aufeinander aufbauende Geschichten verknüpfen die beiden (Hör-)Buchreihen "Percy Jackson" und "Die Kane-Chroniken". Die Action steht hier klar im Vordergrund. Der mythologische Hintergrund (griechische und altägyptische Götterwelt) wird bruchstückhaft thematisiert, aber nicht vertieft. Vorkenntnisse aus den erwähnten Buchreihen sind nicht zwingend notwendig, aber bereichernd. Marius Clarén, Stefan Kaminski und Britta Steffenhagen lesen die gekürzte und somit verdichtete Fassung der an sich schon actionreichen, rasanten Erzählung packend. Sie verleihen den Figuren differenzierte Konturen, ohne sie mit Humor und Ironie effekthascherisch platt zu walzen.

a / Lesealter / Vorlesealter / J Szenische Lesung, Fantasy, Abenteuer / gm
978-3-86742-340-3

Fr. 17.90

Rezension aus Heft 97

Roth, Veronica

Rat der Neun : Gezeichnet (Folge 1)

zum Inhalt s. Kapitel 4.1, Oberstufe Laura Maire liest alle Kapitel, die der Protagonistin Cyra zugeordnet sind. Dabei liest sie auch alles, was der männliche Part spricht. Umgekehrt liest der Theaterschauspieler Shenja Lacher alle andern Kapitel, die aus der Sicht von Akos, der zweiten wichtigen Figur in dieser Fiction, geschrieben sind. Beide haben gut ausgebildete Stimmen und lesen mit wenig Theatralik, was bei einer Hördauer von über 16 Stunden sehr angenehm ist.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Science-Fiction / bie
978-3-8445-2497-0

Fr. 28.50

Rezension aus Heft 97

Sage, Angie

TodHunter Moon : FährtenFinder (Folge 1)

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe Die Magie der Geschichte wird durch die eindringliche und dunkle Stimme der Sprecherin noch verstärkt. Katja Danowski nimmt die Zuhörenden mit auf eine spannende Reise in die Fantasy-Welt. Auch bei der Hörbuchfassung bleibt die etwas überladene Geschichte eher verwirrend. Wiederholtes Hören – was bei dieser Interpretation durchaus angenehm ist – bringt Klarheit in den Ablauf der Geschichte. Eine gelungene Inszenierung der Abenteuergeschichte.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Fantasy / Ki
978-3-8337-3679-7

Fr. 25.30

Rezension aus Heft 97

Schwieger, Frank

Ich, Zeus und die Bande vom Olymp : Götter und Helden erzählen griechische Sagen

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Unterstufe Hoppla – da ist Zeus ja richtig explodiert – er schimpft und schimpft ... Vor Schreck halten wir den Atem an und hören dann mäuschenstill zu, was uns all die verschiedenen Götter und Göttinnen von sich erzählen. F. Ptok schafft mit seinem Gepolter einen herrlichen Einstieg in diese Hörproduktion, die uns in frech-moderner und etwas salopper Art die griechischen Sagen näherbringt. Das Zuhören macht Spass, auch wenn es nicht immer lustig zu und her geht. Im Booklet stellt sich jeder Gott und jede Göttin in einem dreizeiligen Text vor (entspricht dem Steckbrief im Buch), dazu sind vier der witzigen Porträts (Aphrodite, Herakles, Odysseus und natürlich Zeus), posierend auf einem Sockel, abgebildet. Ob bereits Unterstufenkinder (vom Verlag angegebene Altersempfehlung) Freude an griechischen Sagen haben, ist fraglich, aber für Mittelstufenkinder bietet die CD ein unterhaltsames Hörerlebnis!

b / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Sage / chb
978-3-7313-1161-4

Fr. 38.90

Rezension aus Heft 97

Stewner, Tanya

Alea Aquarius : Das Geheimnis der Ozeane (Folge 3, Teil 1)

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe Die Lesung zum Band 3 besteht aus 2 CD-Sammlungen. Dies ist der erste Teil der kompletten Lesung. Die umfangreiche CD-Sammlung verspricht langes Hörvergnügen. Eine Aufteilung in Etappen ist problemlos möglich. Schnell zieht die Geschichte Alea-Fans in ihren Bann. Laura Maire versteht es meisterlich, die verschiedenen Figuren lebendig werden zu lassen. Einfühlsam, ruhig und klar trägt sie die Zuhörenden über die lange ungekürzte Lesung der Abenteuergeschichte.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Abenteuer, Freundschaft / Ki
978-3-8373-1002-3

Fr. 23.50

Rezension aus Heft 97

Stewner, Tanya

Alea Aquarius : Das Geheimnis der Ozeane (Folge 3, Teil 2)

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe Die Lesung zum Band 3 besteht aus 2 CD-Sammlungen. Dies ist der zweite Teil der kompletten Lesung.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Abenteuer, Freundschaft / Ki
978-3-8373-1005-4

Fr. 23.50

Rezension aus Heft 97

Summerill, Erin

Königin der Wälder : Auf immer gejagt (Folge 1)

zum Inhalt s. Kapitel 4.1, Oberstufe Die gemeinsame Suche führt Tessa und Cohen ins Nachbarland, wo sie völlig unerwartet Tessas Grossmutter auffinden. Sie ist es, die Tessa über ihre magische Gabe aufklärt, und Tessa entdeckt, dass der Vater und Cohen davon wussten. Eigentlich wäre diese Gabe Stoff genug für ein absolut spannendes Fantasy-Abenteuer. Auch wenn V. Karun diese erste Folge eines zweiteiligen Fantasyabenteuers gekonnt liest und ihre Stimme die Protagonistin treffend charakterisiert, plätschert diese Geschichte ohne grosse Höhepunkte dahin – bis zu einem Schluss, der wieder alles offenlässt.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Fantasy / chb
978-3-86742-325-0

Fr. 28.50

Rezension aus Heft 97

Vanhoefer, Markus

Bach

Dem russischen Gesandten am Dresdner Hof geht es schlecht. Nacht um Nacht findet er keinen Schlaf. In seiner Not gibt er bei J.S. Bach ein Klavierstück in Auftrag, denn sanfte Musik könnte vielleicht noch Wunder wirken. Das lebendig inszenierte Hörspiel bringt uns Bachs Leben als Familienvater, Musikdirektor und Komponist nahe. Bei seinem Zusammentreffen mit dem Auftraggeber hören wir gebannt der Erzählung seines Lebens zu. Kindgerecht gestaltet, untermalt von herrlicher Musik, erleben wir in dieser Hörproduktion, wie schwierig (und traurig) das Leben in dieser Zeit war. Eine harte Kindheit, eine kurze Lebenserwartung, mangelnde Hygiene, Geldknappheit oder Geldüberfluss ... – die Unterschiede in der glänzenden Barockzeit waren enorm. Obgleich Kinder Bachs grosse Werke nicht unbedingt bevorzugen, bildet hier die Entstehung der Goldberg-Variationen ein besonderes Hörerlebnis.

a / Lesealter / Vorlesealter / K Hörspiel, Biografisches Bach / chb
978-3-7313-1156-0

Fr. 20.90

Rezension aus Heft 97

Weger, Nina

Club der Heldinnen : Entführung im Internat (Folge 1)

zum Inhalt s. Kapitel 2.1, Unterstufe Gekonnt und abwechslungsreich wird die Geschichte der drei Heldinnen vorgelesen. Die Spannung und das Tempo der Geschichte bleiben auch in der Hörbuchfassung erhalten. Nicht alle Charaktere sind gleich gelungen, einzelne Stimmen sind etwas schrill geraten. Das beeinträchtigt streckenweise das Hörvergnügen. Trotzdem ist das Hörbuch unterhaltsam, vergnüglich und spannend.

b / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Abenteuer, Freundschaft / Ki
978-3-8373-0995-9

Fr. 20.90

Rezension aus Heft 97

Woolf, Marah

GötterFunke : Liebe mich nicht (Folge 1)

zum Inhalt s. Kapitel 4.1, Oberstufe Um es sogleich vorwegzunehmen, die CD ist wesentlich spannender als das Buch. Besonders hervorzuheben ist dabei die Stimme von Jodie Ahlborn. Sie versteht es hervorragend, den einzelnen Protagonisten Lebendigkeit zu verleihen, egal, ob es sich dabei um Götter oder Menschen handelt. Dominierend ist jedoch ihre Rolle als Jess, die aus ihrer Sicht erzählt. Hinzu kommen Hermes' Aufzeichnungen, gesprochen von Patrick Bach, die einfach nur herrlich zu hören sind. Seine etwas näselnde Stimme passt gut zu seinen Beobachtungen in der Götterwelt, wobei man einiges über die Intrigen und ihre Wettkämpfe erfährt. Der einzige Minuspunkt für mich ist, dass oftmals mitten in einem Abschnitt gestoppt wird.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Freundschaft, Liebe / um
978-3-8373-1001-6

Fr. 27.50

Rezension aus Heft 97

Albertalli, Becky

Nur drei Worte

zum Inhalt s. Kapitel 4.1, Oberstufe Die gekürzte Lesung wird von drei Stimmen interpretiert. Zwei Stimmen ähneln sich stark und sind kaum voneinander zu unterscheiden. Beide sprechen klar und sachlich, was nicht immer zum Inhalt passt. Das anfänglich sehr schnelle Sprechtempo erfordert eine hohe Konzentration. Mit der Zeit verringert sich das Sprechtempo, lässt jedoch wenig Zeit für das Begreifen. Die dritte Stimme hat eine warme Klangfarbe, spricht langsamer und interpretiert den Inhalt passend. Dies erleichtert das Hörverständnis und lässt die HörerInnen in die Gefühlswelt der Protagonisten eintauchen. Dem tiefgründigen Inhalt werden nicht alle drei Sprecher gerecht. Wer gerne liest, wird am Buch mehr Freude haben.

c / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Familie, Freundschaft, Homosexualität, Junge, Liebe, Pubertät / EK
978-3-86742-563-6

Fr. 21.50

Rezension aus Heft 95

Babendererde, Antje

Der Kuss des Raben

Als Gastschülerin möchte Mila in Moorstein einen Neuanfang machen. Mit der Liebesbeziehung zu Tristan scheint dies zu gelingen. Doch mit Lucas Rückkehr ins Rabenhaus und dem Auftauchen eines fremden, jungen Mannes sind die Schatten der Vergangenheit plötzlich zu spüren. Mila gerät zwischen die Fronten heftiger Auseinandersetzungen, welche sogar ein Todesopfer fordern. Das Ende zeichnet sich im Prolog bereits ab. Die Autorin versteht es bestens, spannende Geschichten zu schreiben, und gibt dabei HörerInnen immer wieder die Möglichkeit, eine fremde Kultur kennenzulernen. Sie gestaltet die Protagonisten überzeugend, wobei sie uns lange im Ungewissen lässt, wer hier gut oder böse ist. Gekonnt erhöht sie die Spannung im Handlungsverlauf mit Einschüben (Tristans Gedanken in der Zukunft). Spannendes Hörfutter!

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Liebe, Aussenseiter, Thriller / chb
978-3-8337-3384-4

Fr. 25.30

Rezension aus Heft 95

Baltscheit, Martin

Krähe & Bär oder Die Sonne scheint für uns alle!

Der Bär lebt faul und bequem im Zoo hinter Gittern, bekommt sein Fressen dreimal täglich ungefragt und ist dennoch übellaunig. Er beneidet die Krähe um deren Freiheit, welche sich diese aber teuer erkaufen muss: Täglicher Überlebenskampf und permanente Hungergefühle gehören zu ihrem Alltag. Die magische Medizin der Schlange ermöglicht den Rollentausch, doch die jeweiligen Erwartungen bleiben unerfüllt. – Nach "Nur ein Tag" (s. Heft 92, S.82) ein weiterer "Geniestreich" des für seine lebensklugen Fabeln hochgelobten Autors! Ein Glücksgriff ist zudem die Besetzung. Das bekannte Schauspieler-Ehepaar fetzt sich, krächzt, poltert und grummelt, dass es eine helle Freude ist: Einfach wie aus dem Leben gegriffen! Mit Dialogen, die es auf den Punkt bringen, erfolgt der Schlagabtausch. Einzig die Szene des (Fast-)Ertrinkens ist nichts für schwache Nerven. "Fabel"haftes Hörkino vom Feinsten!

a / Lesealter / Vorlesealter / K Hörspiel, Fabel, Tier, Philosophisches, Freundschaft / LK
978-3-8373-0888-4

Fr. 18.50

Rezension aus Heft 95

Boehme, Julia

Tafiti und der Honigfrechdachs (Folge 7)

Was für ein Ärger: Der Honigtopf ist leer! Mit seinem Freund Pinsel möchte Tafiti bei den Bienen neuen Honig besorgen. Diese wollen ihn allerdings nicht kampflos hergeben. Honigdachs Mele mit seinem dicken Fell erklärt sich bereit, Honig aus dem Bienenstock zu stibitzen, aber – oh Schreck – er fällt in den hohlen Baum. Als auch noch die Löwenmajestät auftaucht, müssen alle Tiere zusammenhalten, um den Löwen zu vertreiben und Mele zu befreien. Die Geschichte über Mut und Hilfsbereitschaft wird altersgerecht erzählt, sodass es zwar abenteuerlich, aber nicht beängstigend wird. Ph. Schepmann liest die ungekürzte Fassung mit ruhiger Erzählstimme in angenehmem Tempo. Umso variantenreicher lässt er die verschiedenen Tiere grunzend, summend und lispelnd lebendig werden: Das bereitet beim Zuhören grossen Spass!

b / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Tier / MM
978-3-8445-1889-4

Fr. 11.90

Rezension aus Heft 95

Boie, Kirsten

Bestimmt wird alles gut

Früher haben Rahaf und Hassan in Syrien gewohnt, mit vielen Verwandten in einem Haus. Doch der Bürgerkrieg lässt keine Zukunft in Frieden zu. So beschliesst der Vater, mit seiner Familie in ein anderes Land zu fliehen. Die bestens bekannte Autorin hat die Flüchtlingsfamilie kennengelernt und erzählt nun in einfacher Sprache, in bewegenden Worten Rahafs Geschichte. Die lange Flucht durch verschiedene Länder und übers Mittelmeer ist gefährlich. Aber auch in Deutschland angekommen, gestaltet sich das Leben nicht einfach: eine andere Sprache, keine Freunde, keine Arbeit. Alle klammern sich immer an den Satz "Bestimmt wird alles gut!" Wir werden beim Zuhören ganz still, denn für einmal bekommt ein Flüchtling ein Gesicht. Diese Geschichte ist ganz einfach, aber so mitfühlend geschrieben, dass wir tief im Herzen berührt werden. Ein aktuelles Thema, dem wir uns nicht verschliessen dürfen – hervorragend geeignet für den Unterricht.

a / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Flüchtling / chb
978-3-8337-35686-8

Fr. 13.30

Rezension aus Heft 95

Boie, Kirsten

Thabo – Detektiv & Gentleman : Der Nashorn-Fall

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe Auch wenn die Geschichte nicht ganz überzeugt, wird das Hörbuch vom 12-jährigen Hendrik ausdrucksstark vorgelesen. Das ist eine tolle Leistung für ein Kind und es passt gut zur Geschichte, die aus der Sicht des Knaben Thabo erzählt wird. Das ungekürzte Hörerlebnis fordert mir seiner Länge (ca. 5h) viel Ausdauer.

c / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Krimi / bie
978-3-8337-3549-3

Fr. 21.90

Rezension aus Heft 95

Dickreiter, Lisa-Marie Oelsner, Winfried

Max und die Wilde Sieben : Die Drachen-Bande (Folge 3)

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe Der bald 10-jährige Max lebt mit seiner dort angestellten Mutter im Seniorenheim Burg Geroldseck. Seine besten Freunde sind die rüstigen, wachen und abenteuerlustigen Senioren vom Tisch Nr. 7. Voller Tatendrang helfen sie Max, das mysteriöse Verschwinden verschiedener Haustiere in der Stadt aufzuklären. Simon Jäger liest das humorvolle, spannende, teils auch nachdenkliche Abenteuer gewohnt ausdrucksstark, in angenehmem Tempo und sympathisch unaufgeregt. Er verleiht den originellen Figuren Konturen, ohne effekthascherisch zu werden.

b / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Krimi, Abenteuer, Lustiges / gm
978-3-8373-0795-5

Fr. 23.50

Rezension aus Heft 95

Duddle, Jonny

Die Jolley-Rogers und der Fluch des Hexengoldes (Folge 2)

Diesmal müssen sich die Jolley-Rogers mit drei giftigen Meerhexen auseinandersetzen. Leider reichen verwegener Piratenhumor und Heldenmut für einmal nicht aus, um sich erfolgreich zu wehren. Die Piraten werden verflucht und zur Erheiterung der Hexen in einem Flaschenschiff gefangen gehalten. Jetzt kann nur noch Freundin Mathilda helfen. Sie packt die Hexen bei ihrer Gier und ihrem Machthunger und zeigt ihnen (sehr zur Erheiterung der Zuhörenden) den Zugang zum magischen Internet! Mathilda überlistet die Hexen und befreit ihre Freunde. Die gekürzte Lesung vermag den Witz und die Dramatik der Geschichte überzeugend darzustellen. Die manchmal raue Piratensprache begeistert wohl vorwiegend Jungs. Eher gewöhnungsbedürftig sind die schrillen und hohen Hexentöne. Aber es ist eine spannende, abwechslungsreich erzählte Geschichte, die unabhängig von der ersten Folge gehört werden kann.

b / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Abenteuer, Pirat / Ki
978-3-8445-1918-1

Fr. 14.90

Rezension aus Heft 95

Dumon Tak, Bibi

Mücke, Maus und Maulwurf : Die allernormalsten Tiere der Welt

Auf diesem Hörbuch finden wir Tiere, die so normal sind, dass die meisten Kinder vielleicht gar keine Lust haben, hinzuhören. Aber dem ist gar nicht so! Unter den allernormalsten Schuppen, Fellen und Federn verbergen sich die verrücktesten Tiere, von aussen ganz alltäglich, von innen aber total raffiniert. Verschiedene namhafte SprecherInnen (J. Wawrczeck, L. Maire ...) präsentieren uns die Fakten, fallen einander ins Wort, diskutieren miteinander und geben zu bereits Vorgetragenem weitere Erklärungen. Die kurzen Beiträge sind kurios, witzig, interessant ..., unterbrochen von lässiger Musik. Da kommt beim Zuhören keine Langeweile auf! Verbunden mit dem gleichnamigen Buch ergeben tolle Möglichkeiten für den Unterricht! (s. Kapitel 7.1, Sachbücher)

a / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, 591.5 / chb
978-3-8373-0916-4

Fr. 18.50

Rezension aus Heft 95

Funke, Cornelia

Igraine Ohnefurcht

Das abwechslungsreiche Hörspiel zur bestens bekannten Erzählung überzeugt mit verschiedenen Sprechern, welche ihre Rollen glaubhaft verkörpern und die Geschichte lebendig werden lassen. Da kommt auch bei mehrmaligem Hören keine Langeweile auf. Igraine will Ritterin werden. Dies ist nicht nur ungewöhnlich, weil sie ein Mädchen ist, sie kommt zudem aus einer Familie von Zauberern. Hier sind Gelehrsamkeit und Sorgfalt gefragt, statt Mut und Tapferkeit. Als sich ihre Eltern jedoch aus Versehen in Schweine verwandeln, ist Igraines Furchtlosigkeit plötzlich hilfreich. Alleine macht sie sich nämlich auf, die benötigten Riesenhaare zu finden. Unterwegs befreit sie den traurigen Ritter von seinem Elend und mit seiner Hilfe auch die Burg der Eltern. Wieder Mensch geworden, feiern alle die tapfere Heldin. Ein Hörvergnügen für kleine und grössere ZuhörerInnen!

a / Lesealter / Vorlesealter / K Hörspiel, Mut, Ritter / Ki
978-3-8373-0588-3

Fr. 20.90

Rezension aus Heft 95

Geest, Simon van der

Krasshüpfer

Seit drei Jahren, seit dem Tod des Bruders, nennt Hidde den Keller, in dem er seinen Insektenzoo betreut, sein eigen. Auch wenn er das Geheimnis um Wards Tod nie verraten hat, fordert Jeppe nun den Keller für das Üben auf dem Schlagzeug und die Zusammenkünfte mit der Band. Ein Krieg bricht zwischen den Brüdern auf, welchen Hidde in einem Heft genau protokolliert. Der Autor legt hier eine sehr feinsinnige, in eindrücklicher Sprache geschriebene Geschichte vor. Wir hören den stillen, in sich gekehrten Hidde erzählen, wie der Streit mit seinem eher ruppigen Bruder eskaliert. Das düstere, dahinschwebende Geheimnis wirkt beklemmend und dass von der Mutter keine Hilfe zu erwarten ist, erschüttert. Dennoch wirkt die Geschichte nicht erdrückend, denn Hidde schafft es, sich aus seinem Panzer zu befreien. Eine wunderbare, atmosphärisch dichte Hör-CD! (s. Kapitel 3.1, Mittelstufe)

a / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Problem, Familie, Entwicklung / chb
978-3-7313-1127-0

Fr. 33.90

Rezension aus Heft 95

Gehm, Franziska

Die Vulkanos geben Gas! (Folge 5)

In dieser neuen Geschichte aus dem Land der Vulkanos sind wieder viele tolle Abenteuer vorprogrammiert, die meist einen ernsten, kindgerechten Hintergrund haben. In dieser Folge wird Wassermangel thematisiert. Nach einer Bruchlandung mit einem Ballon sitzen Flambia und Krato auf der fliegenden Insel der schleimigen Schneggels fest. Hier herrschen strenge Regeln. Pupsen ist strengstens verboten und Schimpfen ist nur in Fremdsprachen erlaubt. Aber die Schneggels leiden unter einer anhaltenden Dürre: Die Insel ist so trocken, dass keine Blobeeren mehr wachsen und die Nahrung auszugehen droht. Gelesen wird das Hörbuch von Stefan Kaminski. Er verleiht jedem Wesen eine individuelle Stimme und damit ist ein witziges Hörvergnügen voller Spass für Jungs und Mädchen garantiert. Auch der Titelsong wird die Kinder begeistern.

a / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Phantasie, Lustiges / AS
978-3-8445-2093-4

Fr. 11.90

Rezension aus Heft 95

Laure, Estelle

Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance

Auch nach zwei Wochen Auszeit kommt die Mutter nicht nach Hause. Lucille muss sich nun um die kleine Schwester und das Haus kümmern, Geld verdienen und auch die Schule schaffen. Eine unbekannte Person und die Familie ihrer besten Freundin helfen, doch Lucille steht unter Dauerstress. Bedeuten die Gefühle (ist es Liebe?), die sie und Digby füreinander verspüren, eine Veränderung in dieser tristen Situation? Die Autorin erzählt in ihrer Geschichte von einer Protagonistin, die viel zu jung plötzlich erwachsen sein sollte. Sie schildert amerikanische Verhältnisse, die wir nur schwerlich nachvollziehen können. Die Abwesenheit der Mutter, Geldsorgen, die Schule, die Liebe zu Digby und zuletzt auch die Konfrontation mit dem verantwortungslosen Vater laden der Geschichte (zu) viele Probleme auf – die einzelnen Charaktere werden wenig fassbar. Und die Frage "Wo liegt das Glück?" bleibt im Raum stehen.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Problem, Familie, Entwicklung / chb
978-3-8337-3548-6

Fr. 21.90

Rezension aus Heft 95

Leonard, M. G.

Käferkumpel (Folge 1)

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe Die hervorragende Lesung von Schauspieler S. Rudolph lässt die HörerInnen schnell in die spannende Geschichte eintauchen. Die vorgenommenen Kürzungen sind sehr gut gewählt, die Geschichte ohne diese "Schnörkel" gewinnt an Fahrt, ohne dem Schreibstil Leonards untreu zu werden. Ein Hörgenuss für Jung und Alt!

a / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Abenteuer / bie
978-3-86742-565-0

Fr. 21.50

Rezension aus Heft 95

Maar, Paul

Kakadu und Kukuda : Mit Gedichten und Geschichten durchs ganze Jahr

Maars neustes Werk ist eine kunterbunte Mischung aus Reimen, Nonsens-Gedichten, Zungenbrechern und kleinen Geschichten, die sich auf dieser CD als gelungene Hörform präsentieren. Vierzehn namhafte SprecherInnen bieten einen Hörgenuss auf sprachlich hohem Niveau mit wenigen, aber durchwegs ansprechenden musikalischen Beiträgen. Die CD bietet eine gute Ergänzung zum Buch (s. Kapitel 2.1, Unterstufe) und kann kleinen ZuhörerInnen und BuchbesitzerInnen zu einer Vernetzung von geschriebener und gehörter Sprache verhelfen, die für den Leselernprozess von grossem Nutzen ist.

a / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Gedichte, Erzählung / moz
978-3-8373-0927-0

Fr. 13.90

Rezension aus Heft 95

Napp, Daniel

Löwen mögen schöne Zöpfe : Das LAUTE-Hörbuch zum Mitmachen

Zum gleichnamigen Lautebuch liegt nun auch das Hörbuch vor. M. Baltscheit und B. Storm lesen und erzählen gekonnt die diversen Kurzgeschichten zu den einzelnen Lauten. Es ist ein Vergnügen, ihnen zuzuhören. Inhaltlich erreicht das Gehörte jedoch nicht die Qualität der Vorleser. Die Kurzgeschichten drehen sich weniger um Inhalte als um die Laute und der Autor bemüht sich, möglichst viele Wörter mit den jeweils vorgängig beschriebenen Lauten in die kurzen Texte einzufügen. Auch die beigelegte Mitmach-CD überzeugt mich nicht. Den Kindern werden Wörter vorgesprochen, welche sie nachsprechen sollen. Hier fragt man sich nach dem Sinn dieser CD? Wer kontrolliert und korrigiert bei einer therapeutischen Absicht? Oder soll dies einfach Spass machen? ich kann mir Unterhaltsameres vorstellen, als lauter Wörter mit M oder L, langem oder kurzem A ... nachzusprechen.

c / Lesealter / Vorlesealter / K 80 / DB
978-3-86742-270-3

Fr. 22.90

Rezension aus Heft 95

Pantermüller, Alice

Mein Lotta-Leben : Das reinste Katzentheater (Folge 8)

Cheyenne findet ihren kleinen, einjährigen Halbbruder Rocco total süss und erklärt sich bereit, ihn regelmässig zu hüten. Ihre allerbeste Freundin Lotta mit einschlägiger Erfahrung mit jüngeren "Blödbrüdern" hilft ihr dabei. Das Unterfangen hält die beiden Mädchen ganz schön auf Trab, denn Rocco zeigt sich keineswegs von seiner süssen Seite. Er schreit, keift – und ist plötzlich verschwunden. Lottas wundersame "Beschwörungsflöte" kann nicht helfen, denn die ist unauffindbar. Lottas Brüder versichern zwar, nichts von der Flöte zu wissen ... Wie das Babysitting-Problem gelöst wird und die wieder aufgetauchte Flöte ein noch heilloseres Tohuwabohu anrichtet, erzählt das kunterbunte, witzig-spritzige Hörbuch. Mit trivial-amüsantem Inhalt, prägnanten Stimmen und Geräuscheffekten bietet das Hörspiel unbeschwerte, leicht verständliche Unterhaltung.

b / Lesealter / Vorlesealter / K Hörspiel, Lustiges / gm
978-3-8337-3563-9

Fr. 14.50

Rezension aus Heft 95

Parvela, Timo

Ella und die 12 Heldentaten

zum Inhalt s. Kapitel 2.1, Unterstufe Die vollständige und empfehlenswerte Lesung wurde von einem berühmten Schauspieler eingesprochen, dessen Stimmorgan wir als Synchronstimme von Berühmtheiten wie John Cleese, Jeremy Irons und Ian McDiarmid (Star Wars) nur zu gut kennen. Eltern und Kinder also auf die Couch – bestes Hörvergnügen garantiert!

a / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Lustiges, Freundschaft, Familie, Schule / ES
978-3-7313-1120-1

Fr. 27.50

Rezension aus Heft 95

Riley, James

Weltenspringer (Folge 1)

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe Das Hörbuch ist gut gelesen. Trotz verwirrender Handlungsstränge und utopischer Welten können die ZuhörerInnen der Geschichte folgen. Die Welten verschmelzen und am Ende sind wir froh, dass sich alles zum Guten wendet. Spannend, fantastisch, etwas verwirrend, aber durchaus unterhaltend für alle, die Fantasy-Geschichten lieben.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Fantasy / ez
978-3-867-42280-2

Fr. 21.50

Rezension aus Heft 95

Roeder, Annette

Die Krumpflinge : Egon wird grosser Bruder (Folge 6)

zum Inhalt s. Kapitel 2.1, Unterstufe Die vollständige Lesung mit Musik des gleichnamigen Buches trägt wieder die melodiöse Handschrift des begnadeten Stefan Kaminski.

a / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Lustiges, Familie / ES
978-3-8445-2130-6

Fr. 11.90

Rezension aus Heft 95

Sabbag, Britta Kelly, Maite

Die kleine Hummel Bommel : Die kleine Hummel Bommel sucht das Glück

Das Hörbuch umfasst zwei Geschichten. Die kleine Hummel Bommel hat ganz kleine Flügel und fragt sich, wie man mit diesen fliegen kann. Alle Insekten lachen sie deswegen aus. Traurig bittet sie Doktor Weberknecht um Hilfe. Er gibt ihr den Rat: Hab einfach Mut zum Fliegen! Und tatsächlich – Bommel fliegt überglücklich zu ihren Eltern nach Hause. In der zweiten Geschichte ist die kleine Hummel auf der Suche nach dem Glück (zum Inhalt s. Kapitel 1.1, Bilderbücher). Die warmherzigen, in einfacher Sprache erzählten Geschichten werden von den Autorinnen liebevoll vorgelesen. Leise Musik und das Zirpen und Wuseln der Insekten machen die Geschichten für kleine ZuhörerInnen sehr lebendig. Die von Maite Kelly gesungenen Lieder lockern die Erzählungen auf. Die Liedtexte im Booklet laden zum Mitsingen ein.

b / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Familie, Freundschaft, Mut / sb
978-3-8445-2086-6

Fr. 18.90

Rezension aus Heft 95

Savit, Gavriel

Anna und der Schwalbenmann

Zu Kriegsbeginn ist die 7-jährige Anna allein: Ihr Vater, ein jüdischer Intellektueller, wird in Krakau von der Gestapo abgeholt. Ein geheimnisvoller Mann (sie darf ihn Schwalbenmann nennen) nimmt sich ihrer an und gemeinsam durchstreifen sie die endlosen Wälder Polens, um den Nazis zu entkommen. Sie sind sich gegenseitig Stütze: Er lehrt sie Überlebensstrategien, bis sie – nach vielen schicksalsreichen Wendungen – am Schluss die Verantwortung für ihn übernehmen muss. Bewundernswert, wie es Maire mit ihrer weichen, fein modulierenden Stimme gelingt, diese auktorial erzählte Geschichte nuancenreich zu gestalten und den beiden Hauptfiguren Leben einzuhauchen. (s. Kapitel 4.1, Oberstufe)

a / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Nationalsozialismus, Schicksal, Flüchtling, Krieg / LK
978-3-8445-2140-5

Fr. 24.50

Rezension aus Heft 95

Schreiber, Sylvia

Professor Dur und die Notendetektive : Mozart : Die Zauberflöte

Aus Langeweile basteln Lasse und Lotte mit Trinkhalmen eine Flöte. Stolz zeigen sie sie Professor Dur. Er leitet die Kinder an, aus Bambus eine robustere Flöte zu bauen, dazu auch eine für die vorwitzige Ratte Rigoletto. Erste Klangproben erinnern an Papageno, den Vogelfänger aus Mozarts "Zauberflöte". Ob es stimmt, dass Mozart bis zur letzten Minute an der Oper komponierte, Prinz Tamino standhaft, duldsam und verschwiegen war und die Vögel verspeist wurden? Rigoletto und die Kinder gehen diesen Fragen auf einer Zeitreise nach. Professors magischer Flügel dient als Zeitmaschine. Er setzt die drei im Jahre 1791 in Wien ab, wo die letzte Probe vor der Uraufführung stattfindet. Die spannend verpackte Abenteuerreise vermittelt Musikgeschichte und führt kindgerecht in Mozarts Oper ein. ZuhörerInnen werden Haases modulierter, Spannung aufbauender Stimme aufmerksam folgen.

b / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Musik / bw
978-3-7313-1122-5

Fr. 18.50

Rezension aus Heft 95

Simsa, Marko

Das grosse Mozart-Album für kleine Ohren : Ein Leben voller Musik : Nachtmusik und Zauberflöte & Mozart-Hits für Kinder

Simsa widmet sich Mozart auf zwei CDs. Mit Soli stellen sich Instrumente und Opernsänger vor. Simsa spricht uns ZuhörerInnen an und berichtet von Mozarts Kindheit, seinem Leben und seinem Werk. Einfach und klar führt er in Musikstücke ein, vermittelt Musikgeschichte. Die ZuhörerInnen kombinieren das Gehörte mit Illustrationen im Booklet. Zahlreiche wunderbar vertonte Beispiele auf beiden CDs quer durch Mozarts Werke wecken eine Vorstellung von der grossen, künstlerischen Schaffenskraft des Musikers, Dirigenten und Komponisten. Simsa lädt die Kinder ein mitzusingen, zu dirigieren, das Menuett aus Don Giovanni zu tanzen. Wir erleben vielseitige Ausdrucksweisen von Musik (Schlittenfahrt, Donnerwetter). Was als Geschenkausgabe daherkommt, eignet sich durchaus auch, um klassische Musik im Unterricht einzuführen.

b / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Musik / bw
978-3-8337-3561-5

Fr. 25.30

Rezension aus Heft 95

Simsa, Marko

Zauberklang und Blechsalat : Ein Konzert für Kinder über die Familie der Blechblasinstrumente

Das Positive zuerst: Alle Musikbeispiele sind virtuos gespielt und die einzelnen Blechbläser werden gut voneinander differenziert. Die Rahmengeschichte wirkt aber stark überkonstruiert und nimmt zu viel Raum ein. Die vielen Textpassagen hinterlassen einen wirklich allzu bunten Blechsalat und lenken vom Wesentlichen ab.

c / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Musik / moz
978-3-8337-3560-8

Fr. 16.90

Rezension aus Heft 95

Steinhöfel, Andreas

Anders

Nach dem Unfall liegt Felix fast ein Jahr im Koma. Nach dem Aufwachen kann er sich nicht mehr an früher erinnern, aber er sieht nun die Auren der Mitmenschen und erkennt somit ihr Befinden. Eigentlich ist es auch nicht überraschend, dass er sich nun Anders nennt. Für alle bedeutet diese Veränderung eine Herausforderung, zumal Felix mit zwei Freunden vor seinem Unfall in eine schreckliche Geschichte verwickelt war. Steinhöfel erzählt aus der Perspektive verschiedener Personen und umkreist damit den Knaben. U. Wachtveitl führt mit ruhiger Erzählstimme durch die Geschichte, eine märchenhaft-magische Stimmung wird spürbar. Dazwischen sind die Hörspielszenen eingeschoben – gut gestaltete Szenen, die die ZuhörerInnen schnell den Kern der Geschichte erfassen lassen. Die sphärische Musik unterstreicht die Stimmung bestens. Ein Hörerlebnis!

a / Lesealter / Vorlesealter / J Hörspiel, Krankheit, Problem, Familie, Entwicklung / chb
978-3-86742-575-9

Fr. 17.90

Rezension aus Heft 95

Stewner, Tanya

Alea Aquarius : Die Farben des Meeres (Folge 2)

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe L. Maire vermag die Zuhörenden mit dieser Lesung zu fesseln. Mit ruhiger, klarer Stimme und gefühlvollem Lesen zieht sie die HörerInnen in Bann. Es gelingt ihr vortrefflich, die Figuren lebendig werden zu lassen und deren Sicht auf die Dinge darzustellen. Die Erzählung ist so angenehm zu hören, dass es leicht fällt, diese doch lange Geschichte in einem Durchgang mitzuverfolgen.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Abenteuer, Fantasy / Ki
978-3-8373-0934-8

Fr. 23.50

Rezension aus Heft 95