Albertalli, Becky

Nur drei Worte

zum Inhalt s. Kapitel 4.1, Oberstufe Die gekürzte Lesung wird von drei Stimmen interpretiert. Zwei Stimmen ähneln sich stark und sind kaum voneinander zu unterscheiden. Beide sprechen klar und sachlich, was nicht immer zum Inhalt passt. Das anfänglich sehr schnelle Sprechtempo erfordert eine hohe Konzentration. Mit der Zeit verringert sich das Sprechtempo, lässt jedoch wenig Zeit für das Begreifen. Die dritte Stimme hat eine warme Klangfarbe, spricht langsamer und interpretiert den Inhalt passend. Dies erleichtert das Hörverständnis und lässt die HörerInnen in die Gefühlswelt der Protagonisten eintauchen. Dem tiefgründigen Inhalt werden nicht alle drei Sprecher gerecht. Wer gerne liest, wird am Buch mehr Freude haben.

c / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Familie, Freundschaft, Homosexualität, Junge, Liebe, Pubertät / EK
978-3-86742-563-6

Fr. 21.50

Rezension aus Heft 95

Babendererde, Antje

Der Kuss des Raben

Als Gastschülerin möchte Mila in Moorstein einen Neuanfang machen. Mit der Liebesbeziehung zu Tristan scheint dies zu gelingen. Doch mit Lucas Rückkehr ins Rabenhaus und dem Auftauchen eines fremden, jungen Mannes sind die Schatten der Vergangenheit plötzlich zu spüren. Mila gerät zwischen die Fronten heftiger Auseinandersetzungen, welche sogar ein Todesopfer fordern. Das Ende zeichnet sich im Prolog bereits ab. Die Autorin versteht es bestens, spannende Geschichten zu schreiben, und gibt dabei HörerInnen immer wieder die Möglichkeit, eine fremde Kultur kennenzulernen. Sie gestaltet die Protagonisten überzeugend, wobei sie uns lange im Ungewissen lässt, wer hier gut oder böse ist. Gekonnt erhöht sie die Spannung im Handlungsverlauf mit Einschüben (Tristans Gedanken in der Zukunft). Spannendes Hörfutter!

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Liebe, Aussenseiter, Thriller / chb
978-3-8337-3384-4

Fr. 25.30

Rezension aus Heft 95

Baltscheit, Martin

Krähe & Bär oder Die Sonne scheint für uns alle!

Der Bär lebt faul und bequem im Zoo hinter Gittern, bekommt sein Fressen dreimal täglich ungefragt und ist dennoch übellaunig. Er beneidet die Krähe um deren Freiheit, welche sich diese aber teuer erkaufen muss: Täglicher Überlebenskampf und permanente Hungergefühle gehören zu ihrem Alltag. Die magische Medizin der Schlange ermöglicht den Rollentausch, doch die jeweiligen Erwartungen bleiben unerfüllt. – Nach "Nur ein Tag" (s. Heft 92, S.82) ein weiterer "Geniestreich" des für seine lebensklugen Fabeln hochgelobten Autors! Ein Glücksgriff ist zudem die Besetzung. Das bekannte Schauspieler-Ehepaar fetzt sich, krächzt, poltert und grummelt, dass es eine helle Freude ist: Einfach wie aus dem Leben gegriffen! Mit Dialogen, die es auf den Punkt bringen, erfolgt der Schlagabtausch. Einzig die Szene des (Fast-)Ertrinkens ist nichts für schwache Nerven. "Fabel"haftes Hörkino vom Feinsten!

a / Lesealter / Vorlesealter / K Hörspiel, Fabel, Tier, Philosophisches, Freundschaft / LK
978-3-8373-0888-4

Fr. 18.50

Rezension aus Heft 95

Boehme, Julia

Tafiti und der Honigfrechdachs (Folge 7)

Was für ein Ärger: Der Honigtopf ist leer! Mit seinem Freund Pinsel möchte Tafiti bei den Bienen neuen Honig besorgen. Diese wollen ihn allerdings nicht kampflos hergeben. Honigdachs Mele mit seinem dicken Fell erklärt sich bereit, Honig aus dem Bienenstock zu stibitzen, aber – oh Schreck – er fällt in den hohlen Baum. Als auch noch die Löwenmajestät auftaucht, müssen alle Tiere zusammenhalten, um den Löwen zu vertreiben und Mele zu befreien. Die Geschichte über Mut und Hilfsbereitschaft wird altersgerecht erzählt, sodass es zwar abenteuerlich, aber nicht beängstigend wird. Ph. Schepmann liest die ungekürzte Fassung mit ruhiger Erzählstimme in angenehmem Tempo. Umso variantenreicher lässt er die verschiedenen Tiere grunzend, summend und lispelnd lebendig werden: Das bereitet beim Zuhören grossen Spass!

b / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Tier / MM
978-3-8445-1889-4

Fr. 11.90

Rezension aus Heft 95

Boie, Kirsten

Bestimmt wird alles gut

Früher haben Rahaf und Hassan in Syrien gewohnt, mit vielen Verwandten in einem Haus. Doch der Bürgerkrieg lässt keine Zukunft in Frieden zu. So beschliesst der Vater, mit seiner Familie in ein anderes Land zu fliehen. Die bestens bekannte Autorin hat die Flüchtlingsfamilie kennengelernt und erzählt nun in einfacher Sprache, in bewegenden Worten Rahafs Geschichte. Die lange Flucht durch verschiedene Länder und übers Mittelmeer ist gefährlich. Aber auch in Deutschland angekommen, gestaltet sich das Leben nicht einfach: eine andere Sprache, keine Freunde, keine Arbeit. Alle klammern sich immer an den Satz "Bestimmt wird alles gut!" Wir werden beim Zuhören ganz still, denn für einmal bekommt ein Flüchtling ein Gesicht. Diese Geschichte ist ganz einfach, aber so mitfühlend geschrieben, dass wir tief im Herzen berührt werden. Ein aktuelles Thema, dem wir uns nicht verschliessen dürfen – hervorragend geeignet für den Unterricht.

a / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Flüchtling / chb
978-3-8337-35686-8

Fr. 13.30

Rezension aus Heft 95

Boie, Kirsten

Thabo – Detektiv & Gentleman : Der Nashorn-Fall

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe Auch wenn die Geschichte nicht ganz überzeugt, wird das Hörbuch vom 12-jährigen Hendrik ausdrucksstark vorgelesen. Das ist eine tolle Leistung für ein Kind und es passt gut zur Geschichte, die aus der Sicht des Knaben Thabo erzählt wird. Das ungekürzte Hörerlebnis fordert mir seiner Länge (ca. 5h) viel Ausdauer.

c / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Krimi / bie
978-3-8337-3549-3

Fr. 21.90

Rezension aus Heft 95

Dickreiter, Lisa-Marie Oelsner, Winfried

Max und die Wilde Sieben : Die Drachen-Bande (Folge 3)

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe Der bald 10-jährige Max lebt mit seiner dort angestellten Mutter im Seniorenheim Burg Geroldseck. Seine besten Freunde sind die rüstigen, wachen und abenteuerlustigen Senioren vom Tisch Nr. 7. Voller Tatendrang helfen sie Max, das mysteriöse Verschwinden verschiedener Haustiere in der Stadt aufzuklären. Simon Jäger liest das humorvolle, spannende, teils auch nachdenkliche Abenteuer gewohnt ausdrucksstark, in angenehmem Tempo und sympathisch unaufgeregt. Er verleiht den originellen Figuren Konturen, ohne effekthascherisch zu werden.

b / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Krimi, Abenteuer, Lustiges / gm
978-3-8373-0795-5

Fr. 23.50

Rezension aus Heft 95

Duddle, Jonny

Die Jolley-Rogers und der Fluch des Hexengoldes (Folge 2)

Diesmal müssen sich die Jolley-Rogers mit drei giftigen Meerhexen auseinandersetzen. Leider reichen verwegener Piratenhumor und Heldenmut für einmal nicht aus, um sich erfolgreich zu wehren. Die Piraten werden verflucht und zur Erheiterung der Hexen in einem Flaschenschiff gefangen gehalten. Jetzt kann nur noch Freundin Mathilda helfen. Sie packt die Hexen bei ihrer Gier und ihrem Machthunger und zeigt ihnen (sehr zur Erheiterung der Zuhörenden) den Zugang zum magischen Internet! Mathilda überlistet die Hexen und befreit ihre Freunde. Die gekürzte Lesung vermag den Witz und die Dramatik der Geschichte überzeugend darzustellen. Die manchmal raue Piratensprache begeistert wohl vorwiegend Jungs. Eher gewöhnungsbedürftig sind die schrillen und hohen Hexentöne. Aber es ist eine spannende, abwechslungsreich erzählte Geschichte, die unabhängig von der ersten Folge gehört werden kann.

b / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Abenteuer, Pirat / Ki
978-3-8445-1918-1

Fr. 14.90

Rezension aus Heft 95

Dumon Tak, Bibi

Mücke, Maus und Maulwurf : Die allernormalsten Tiere der Welt

Auf diesem Hörbuch finden wir Tiere, die so normal sind, dass die meisten Kinder vielleicht gar keine Lust haben, hinzuhören. Aber dem ist gar nicht so! Unter den allernormalsten Schuppen, Fellen und Federn verbergen sich die verrücktesten Tiere, von aussen ganz alltäglich, von innen aber total raffiniert. Verschiedene namhafte SprecherInnen (J. Wawrczeck, L. Maire ...) präsentieren uns die Fakten, fallen einander ins Wort, diskutieren miteinander und geben zu bereits Vorgetragenem weitere Erklärungen. Die kurzen Beiträge sind kurios, witzig, interessant ..., unterbrochen von lässiger Musik. Da kommt beim Zuhören keine Langeweile auf! Verbunden mit dem gleichnamigen Buch ergeben tolle Möglichkeiten für den Unterricht! (s. Kapitel 7.1, Sachbücher)

a / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, 591.5 / chb
978-3-8373-0916-4

Fr. 18.50

Rezension aus Heft 95

Funke, Cornelia

Igraine Ohnefurcht

Das abwechslungsreiche Hörspiel zur bestens bekannten Erzählung überzeugt mit verschiedenen Sprechern, welche ihre Rollen glaubhaft verkörpern und die Geschichte lebendig werden lassen. Da kommt auch bei mehrmaligem Hören keine Langeweile auf. Igraine will Ritterin werden. Dies ist nicht nur ungewöhnlich, weil sie ein Mädchen ist, sie kommt zudem aus einer Familie von Zauberern. Hier sind Gelehrsamkeit und Sorgfalt gefragt, statt Mut und Tapferkeit. Als sich ihre Eltern jedoch aus Versehen in Schweine verwandeln, ist Igraines Furchtlosigkeit plötzlich hilfreich. Alleine macht sie sich nämlich auf, die benötigten Riesenhaare zu finden. Unterwegs befreit sie den traurigen Ritter von seinem Elend und mit seiner Hilfe auch die Burg der Eltern. Wieder Mensch geworden, feiern alle die tapfere Heldin. Ein Hörvergnügen für kleine und grössere ZuhörerInnen!

a / Lesealter / Vorlesealter / K Hörspiel, Mut, Ritter / Ki
978-3-8373-0588-3

Fr. 20.90

Rezension aus Heft 95

Geest, Simon van der

Krasshüpfer

Seit drei Jahren, seit dem Tod des Bruders, nennt Hidde den Keller, in dem er seinen Insektenzoo betreut, sein eigen. Auch wenn er das Geheimnis um Wards Tod nie verraten hat, fordert Jeppe nun den Keller für das Üben auf dem Schlagzeug und die Zusammenkünfte mit der Band. Ein Krieg bricht zwischen den Brüdern auf, welchen Hidde in einem Heft genau protokolliert. Der Autor legt hier eine sehr feinsinnige, in eindrücklicher Sprache geschriebene Geschichte vor. Wir hören den stillen, in sich gekehrten Hidde erzählen, wie der Streit mit seinem eher ruppigen Bruder eskaliert. Das düstere, dahinschwebende Geheimnis wirkt beklemmend und dass von der Mutter keine Hilfe zu erwarten ist, erschüttert. Dennoch wirkt die Geschichte nicht erdrückend, denn Hidde schafft es, sich aus seinem Panzer zu befreien. Eine wunderbare, atmosphärisch dichte Hör-CD! (s. Kapitel 3.1, Mittelstufe)

a / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Problem, Familie, Entwicklung / chb
978-3-7313-1127-0

Fr. 33.90

Rezension aus Heft 95

Gehm, Franziska

Die Vulkanos geben Gas! (Folge 5)

In dieser neuen Geschichte aus dem Land der Vulkanos sind wieder viele tolle Abenteuer vorprogrammiert, die meist einen ernsten, kindgerechten Hintergrund haben. In dieser Folge wird Wassermangel thematisiert. Nach einer Bruchlandung mit einem Ballon sitzen Flambia und Krato auf der fliegenden Insel der schleimigen Schneggels fest. Hier herrschen strenge Regeln. Pupsen ist strengstens verboten und Schimpfen ist nur in Fremdsprachen erlaubt. Aber die Schneggels leiden unter einer anhaltenden Dürre: Die Insel ist so trocken, dass keine Blobeeren mehr wachsen und die Nahrung auszugehen droht. Gelesen wird das Hörbuch von Stefan Kaminski. Er verleiht jedem Wesen eine individuelle Stimme und damit ist ein witziges Hörvergnügen voller Spass für Jungs und Mädchen garantiert. Auch der Titelsong wird die Kinder begeistern.

a / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Phantasie, Lustiges / AS
978-3-8445-2093-4

Fr. 11.90

Rezension aus Heft 95

Laure, Estelle

Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance

Auch nach zwei Wochen Auszeit kommt die Mutter nicht nach Hause. Lucille muss sich nun um die kleine Schwester und das Haus kümmern, Geld verdienen und auch die Schule schaffen. Eine unbekannte Person und die Familie ihrer besten Freundin helfen, doch Lucille steht unter Dauerstress. Bedeuten die Gefühle (ist es Liebe?), die sie und Digby füreinander verspüren, eine Veränderung in dieser tristen Situation? Die Autorin erzählt in ihrer Geschichte von einer Protagonistin, die viel zu jung plötzlich erwachsen sein sollte. Sie schildert amerikanische Verhältnisse, die wir nur schwerlich nachvollziehen können. Die Abwesenheit der Mutter, Geldsorgen, die Schule, die Liebe zu Digby und zuletzt auch die Konfrontation mit dem verantwortungslosen Vater laden der Geschichte (zu) viele Probleme auf – die einzelnen Charaktere werden wenig fassbar. Und die Frage "Wo liegt das Glück?" bleibt im Raum stehen.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Problem, Familie, Entwicklung / chb
978-3-8337-3548-6

Fr. 21.90

Rezension aus Heft 95

Leonard, M. G.

Käferkumpel (Folge 1)

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe Die hervorragende Lesung von Schauspieler S. Rudolph lässt die HörerInnen schnell in die spannende Geschichte eintauchen. Die vorgenommenen Kürzungen sind sehr gut gewählt, die Geschichte ohne diese "Schnörkel" gewinnt an Fahrt, ohne dem Schreibstil Leonards untreu zu werden. Ein Hörgenuss für Jung und Alt!

a / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Abenteuer / bie
978-3-86742-565-0

Fr. 21.50

Rezension aus Heft 95

Maar, Paul

Kakadu und Kukuda : Mit Gedichten und Geschichten durchs ganze Jahr

Maars neustes Werk ist eine kunterbunte Mischung aus Reimen, Nonsens-Gedichten, Zungenbrechern und kleinen Geschichten, die sich auf dieser CD als gelungene Hörform präsentieren. Vierzehn namhafte SprecherInnen bieten einen Hörgenuss auf sprachlich hohem Niveau mit wenigen, aber durchwegs ansprechenden musikalischen Beiträgen. Die CD bietet eine gute Ergänzung zum Buch (s. Kapitel 2.1, Unterstufe) und kann kleinen ZuhörerInnen und BuchbesitzerInnen zu einer Vernetzung von geschriebener und gehörter Sprache verhelfen, die für den Leselernprozess von grossem Nutzen ist.

a / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Gedichte, Erzählung / moz
978-3-8373-0927-0

Fr. 13.90

Rezension aus Heft 95

Napp, Daniel

Löwen mögen schöne Zöpfe : Das LAUTE-Hörbuch zum Mitmachen

Zum gleichnamigen Lautebuch liegt nun auch das Hörbuch vor. M. Baltscheit und B. Storm lesen und erzählen gekonnt die diversen Kurzgeschichten zu den einzelnen Lauten. Es ist ein Vergnügen, ihnen zuzuhören. Inhaltlich erreicht das Gehörte jedoch nicht die Qualität der Vorleser. Die Kurzgeschichten drehen sich weniger um Inhalte als um die Laute und der Autor bemüht sich, möglichst viele Wörter mit den jeweils vorgängig beschriebenen Lauten in die kurzen Texte einzufügen. Auch die beigelegte Mitmach-CD überzeugt mich nicht. Den Kindern werden Wörter vorgesprochen, welche sie nachsprechen sollen. Hier fragt man sich nach dem Sinn dieser CD? Wer kontrolliert und korrigiert bei einer therapeutischen Absicht? Oder soll dies einfach Spass machen? ich kann mir Unterhaltsameres vorstellen, als lauter Wörter mit M oder L, langem oder kurzem A ... nachzusprechen.

c / Lesealter / Vorlesealter / K 80 / DB
978-3-86742-270-3

Fr. 22.90

Rezension aus Heft 95

Pantermüller, Alice

Mein Lotta-Leben : Das reinste Katzentheater (Folge 8)

Cheyenne findet ihren kleinen, einjährigen Halbbruder Rocco total süss und erklärt sich bereit, ihn regelmässig zu hüten. Ihre allerbeste Freundin Lotta mit einschlägiger Erfahrung mit jüngeren "Blödbrüdern" hilft ihr dabei. Das Unterfangen hält die beiden Mädchen ganz schön auf Trab, denn Rocco zeigt sich keineswegs von seiner süssen Seite. Er schreit, keift – und ist plötzlich verschwunden. Lottas wundersame "Beschwörungsflöte" kann nicht helfen, denn die ist unauffindbar. Lottas Brüder versichern zwar, nichts von der Flöte zu wissen ... Wie das Babysitting-Problem gelöst wird und die wieder aufgetauchte Flöte ein noch heilloseres Tohuwabohu anrichtet, erzählt das kunterbunte, witzig-spritzige Hörbuch. Mit trivial-amüsantem Inhalt, prägnanten Stimmen und Geräuscheffekten bietet das Hörspiel unbeschwerte, leicht verständliche Unterhaltung.

b / Lesealter / Vorlesealter / K Hörspiel, Lustiges / gm
978-3-8337-3563-9

Fr. 14.50

Rezension aus Heft 95

Parvela, Timo

Ella und die 12 Heldentaten

zum Inhalt s. Kapitel 2.1, Unterstufe Die vollständige und empfehlenswerte Lesung wurde von einem berühmten Schauspieler eingesprochen, dessen Stimmorgan wir als Synchronstimme von Berühmtheiten wie John Cleese, Jeremy Irons und Ian McDiarmid (Star Wars) nur zu gut kennen. Eltern und Kinder also auf die Couch – bestes Hörvergnügen garantiert!

a / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Lustiges, Freundschaft, Familie, Schule / ES
978-3-7313-1120-1

Fr. 27.50

Rezension aus Heft 95

Riley, James

Weltenspringer (Folge 1)

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe Das Hörbuch ist gut gelesen. Trotz verwirrender Handlungsstränge und utopischer Welten können die ZuhörerInnen der Geschichte folgen. Die Welten verschmelzen und am Ende sind wir froh, dass sich alles zum Guten wendet. Spannend, fantastisch, etwas verwirrend, aber durchaus unterhaltend für alle, die Fantasy-Geschichten lieben.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Fantasy / ez
978-3-867-42280-2

Fr. 21.50

Rezension aus Heft 95

Roeder, Annette

Die Krumpflinge : Egon wird grosser Bruder (Folge 6)

zum Inhalt s. Kapitel 2.1, Unterstufe Die vollständige Lesung mit Musik des gleichnamigen Buches trägt wieder die melodiöse Handschrift des begnadeten Stefan Kaminski.

a / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Lustiges, Familie / ES
978-3-8445-2130-6

Fr. 11.90

Rezension aus Heft 95

Sabbag, Britta Kelly, Maite

Die kleine Hummel Bommel : Die kleine Hummel Bommel sucht das Glück

Das Hörbuch umfasst zwei Geschichten. Die kleine Hummel Bommel hat ganz kleine Flügel und fragt sich, wie man mit diesen fliegen kann. Alle Insekten lachen sie deswegen aus. Traurig bittet sie Doktor Weberknecht um Hilfe. Er gibt ihr den Rat: Hab einfach Mut zum Fliegen! Und tatsächlich – Bommel fliegt überglücklich zu ihren Eltern nach Hause. In der zweiten Geschichte ist die kleine Hummel auf der Suche nach dem Glück (zum Inhalt s. Kapitel 1.1, Bilderbücher). Die warmherzigen, in einfacher Sprache erzählten Geschichten werden von den Autorinnen liebevoll vorgelesen. Leise Musik und das Zirpen und Wuseln der Insekten machen die Geschichten für kleine ZuhörerInnen sehr lebendig. Die von Maite Kelly gesungenen Lieder lockern die Erzählungen auf. Die Liedtexte im Booklet laden zum Mitsingen ein.

b / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Familie, Freundschaft, Mut / sb
978-3-8445-2086-6

Fr. 18.90

Rezension aus Heft 95

Savit, Gavriel

Anna und der Schwalbenmann

Zu Kriegsbeginn ist die 7-jährige Anna allein: Ihr Vater, ein jüdischer Intellektueller, wird in Krakau von der Gestapo abgeholt. Ein geheimnisvoller Mann (sie darf ihn Schwalbenmann nennen) nimmt sich ihrer an und gemeinsam durchstreifen sie die endlosen Wälder Polens, um den Nazis zu entkommen. Sie sind sich gegenseitig Stütze: Er lehrt sie Überlebensstrategien, bis sie – nach vielen schicksalsreichen Wendungen – am Schluss die Verantwortung für ihn übernehmen muss. Bewundernswert, wie es Maire mit ihrer weichen, fein modulierenden Stimme gelingt, diese auktorial erzählte Geschichte nuancenreich zu gestalten und den beiden Hauptfiguren Leben einzuhauchen. (s. Kapitel 4.1, Oberstufe)

a / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Nationalsozialismus, Schicksal, Flüchtling, Krieg / LK
978-3-8445-2140-5

Fr. 24.50

Rezension aus Heft 95

Schreiber, Sylvia

Professor Dur und die Notendetektive : Mozart : Die Zauberflöte

Aus Langeweile basteln Lasse und Lotte mit Trinkhalmen eine Flöte. Stolz zeigen sie sie Professor Dur. Er leitet die Kinder an, aus Bambus eine robustere Flöte zu bauen, dazu auch eine für die vorwitzige Ratte Rigoletto. Erste Klangproben erinnern an Papageno, den Vogelfänger aus Mozarts "Zauberflöte". Ob es stimmt, dass Mozart bis zur letzten Minute an der Oper komponierte, Prinz Tamino standhaft, duldsam und verschwiegen war und die Vögel verspeist wurden? Rigoletto und die Kinder gehen diesen Fragen auf einer Zeitreise nach. Professors magischer Flügel dient als Zeitmaschine. Er setzt die drei im Jahre 1791 in Wien ab, wo die letzte Probe vor der Uraufführung stattfindet. Die spannend verpackte Abenteuerreise vermittelt Musikgeschichte und führt kindgerecht in Mozarts Oper ein. ZuhörerInnen werden Haases modulierter, Spannung aufbauender Stimme aufmerksam folgen.

b / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Musik / bw
978-3-7313-1122-5

Fr. 18.50

Rezension aus Heft 95

Simsa, Marko

Das grosse Mozart-Album für kleine Ohren : Ein Leben voller Musik : Nachtmusik und Zauberflöte & Mozart-Hits für Kinder

Simsa widmet sich Mozart auf zwei CDs. Mit Soli stellen sich Instrumente und Opernsänger vor. Simsa spricht uns ZuhörerInnen an und berichtet von Mozarts Kindheit, seinem Leben und seinem Werk. Einfach und klar führt er in Musikstücke ein, vermittelt Musikgeschichte. Die ZuhörerInnen kombinieren das Gehörte mit Illustrationen im Booklet. Zahlreiche wunderbar vertonte Beispiele auf beiden CDs quer durch Mozarts Werke wecken eine Vorstellung von der grossen, künstlerischen Schaffenskraft des Musikers, Dirigenten und Komponisten. Simsa lädt die Kinder ein mitzusingen, zu dirigieren, das Menuett aus Don Giovanni zu tanzen. Wir erleben vielseitige Ausdrucksweisen von Musik (Schlittenfahrt, Donnerwetter). Was als Geschenkausgabe daherkommt, eignet sich durchaus auch, um klassische Musik im Unterricht einzuführen.

b / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Musik / bw
978-3-8337-3561-5

Fr. 25.30

Rezension aus Heft 95

Simsa, Marko

Zauberklang und Blechsalat : Ein Konzert für Kinder über die Familie der Blechblasinstrumente

Das Positive zuerst: Alle Musikbeispiele sind virtuos gespielt und die einzelnen Blechbläser werden gut voneinander differenziert. Die Rahmengeschichte wirkt aber stark überkonstruiert und nimmt zu viel Raum ein. Die vielen Textpassagen hinterlassen einen wirklich allzu bunten Blechsalat und lenken vom Wesentlichen ab.

c / Lesealter / Vorlesealter / K Lesung, Musik / moz
978-3-8337-3560-8

Fr. 16.90

Rezension aus Heft 95

Steinhöfel, Andreas

Anders

Nach dem Unfall liegt Felix fast ein Jahr im Koma. Nach dem Aufwachen kann er sich nicht mehr an früher erinnern, aber er sieht nun die Auren der Mitmenschen und erkennt somit ihr Befinden. Eigentlich ist es auch nicht überraschend, dass er sich nun Anders nennt. Für alle bedeutet diese Veränderung eine Herausforderung, zumal Felix mit zwei Freunden vor seinem Unfall in eine schreckliche Geschichte verwickelt war. Steinhöfel erzählt aus der Perspektive verschiedener Personen und umkreist damit den Knaben. U. Wachtveitl führt mit ruhiger Erzählstimme durch die Geschichte, eine märchenhaft-magische Stimmung wird spürbar. Dazwischen sind die Hörspielszenen eingeschoben – gut gestaltete Szenen, die die ZuhörerInnen schnell den Kern der Geschichte erfassen lassen. Die sphärische Musik unterstreicht die Stimmung bestens. Ein Hörerlebnis!

a / Lesealter / Vorlesealter / J Hörspiel, Krankheit, Problem, Familie, Entwicklung / chb
978-3-86742-575-9

Fr. 17.90

Rezension aus Heft 95

Stewner, Tanya

Alea Aquarius : Die Farben des Meeres (Folge 2)

zum Inhalt s. Kapitel 3.1, Mittelstufe L. Maire vermag die Zuhörenden mit dieser Lesung zu fesseln. Mit ruhiger, klarer Stimme und gefühlvollem Lesen zieht sie die HörerInnen in Bann. Es gelingt ihr vortrefflich, die Figuren lebendig werden zu lassen und deren Sicht auf die Dinge darzustellen. Die Erzählung ist so angenehm zu hören, dass es leicht fällt, diese doch lange Geschichte in einem Durchgang mitzuverfolgen.

b / Lesealter / Vorlesealter / J Lesung, Abenteuer, Fantasy / Ki
978-3-8373-0934-8

Fr. 23.50

Rezension aus Heft 95